Zum Hauptinhalt springen
© Mattoff - stock.adobe.com

Vielen Dank

 

Rund 400 Fotos haben uns erreicht! Vielen Dank an alle, die uns gezeigt haben, welche Orte Ihnen „Lust auf Landleben” machen. 

Thema des Fotowettbewerbs

Zeigen Sie uns Ihren Blick auf das ländliche Sachsen-Anhalt und auf das, was hier Lust auf Landleben macht. Mit dem Fotowettbewerb „Lust auf Landleben” möchten wir die Schönheit und Vielfalt unserer ländlichen Räume nach außen präsentieren – mit Ihrer Unterstützung. Wir wollen die schönsten Motive unserer Heimat finden, ob ursprünglich und natürlich, rustikal und romantisch oder modern.

Halten Sie in einem Bild die Vielfalt Sachsen-Anhalts fest! Vielleicht entdecken Sie auch ganz neue Ecken unserer Heimat?

Unsere Jury wählt die besten 13 Fotos aus. Sie werden im Kalender „Lust auf Landleben” für das Jahr 2019 und mit einer Postkartenserie im Land präsentiert. 

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und sind gespannt, was Ihnen „Lust auf Landleben” macht.

Fotos können bis zum 31.08.2018 über das Upload-Formular  eingereicht werden. 
 

Das gibt es zu gewinnen

1. Platz

Der 1. Platz wird nicht nur das Titelbild des „Lust auf Landleben” Kalenders 2019 prägen, sondern kann sich auch auf einen Sachpreis freuen. Mehr dazu demnächst hier auf der Seite.

2. bis 13. Platz

Die Plätze 2 bis 13 werden den einzelnen Monatsblättern des Kalenders „Lust auf Landleben” für 2019 ein Gesicht geben. Auf die Preisträgerinnen und Preisträger warten ebenfalls verschiedene Sachpreise.

Teilnahmebedingungen

Die Beiträge für den Wettbewerb können bis zum 31.08.2018 eingereicht werden. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. 

Die kompletten Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

© LianeM - stock.adobe.com

Mehr zum ELER

Das Landleben in Sachsen-Anhalt soll auch in Zukunft weiter gefördert und verbessert werden. 
Der zu den ESI-Fonds gehörende Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist ein bedeutender Faktor in der Stärkung der ländlichen Regionen im Land – vom Erhalt der biologischen Vielfalt über die Unterstützung der Wirtschaft bis hin zum Breitbandausbau.
Mehr zum ELER erfahren Sie auf dem Europaportal.

Mit freundlicher Unterstützung von